Aktuelles

Ablauf der ersten Schulwoche

Die Geschichte der Hauptschule seit 1985

Geschichte der HS-Hippach

1984 beschlossen die  Gemeinden Schwendau, Hippach und Ramsau eine eigene Hauptschule zu errichten, damit die Schüler in der Region bleiben konnten. "Das Wohl der Kinder muss vorrangig sein, eine Schule gehört dort hin, wo man sie braucht!" Das war die Meinung der 3 Bürgermeister:

Johann Dengg, BM von Hippach

Ing. Franz Gredler, BM von Schwendau

Johann Steiner, BM von Ramsau

Nach zähen Verhandlungen stimmten die Behörden dem Wunsch der Gemeinden zu, und das Architekturbüro Xander wurde mit der Planung der neuen Hauptschule betraut. Der Baubeginn fiel in den Spätsommer 1984. Die Gemeinde Schwendau stellte ein Grundstück neben dem Sport- bzw. Tennisplatz zur Verfügung. Bauleiter war Dipl. Ing. Berger Helmut, Polier Schweiger Karl von der Firma Rieder und die Bauaufsicht übernahm Vizebürgermeister und Hauptschulverbandsobmann Steiner Toni. Die Bauarbeiten schritten zügig voran, und so konnte nach einjähriger Bauzeit, am 7. Sept. 1985 der Schulbetrieb mit den 1. und 2. Klassen aufgenommen werden.

Zum Direktor der "Hauptschule Hippach und Umgebung" wurde Herr HOL Konrad Lehner von der HS-Zell - damals auch Leiter der Musikschule Zillertal - bestellt.

Vom September 1999 bis zum Schuljahr 2009/10 leitete OSR Johann Fankhauser die Hauptschule Hippach.

Am 20. 10. 1985 fand die feierliche Eröffnung der Hauptschule Hippach  durch LR Dr. Alois Partl, LH - Stellvertreter Dr. Fritz Prior, Bezirkshauptmann Dr. Gunther Weißgatterer und viele andere Ehrengäste statt. Das Schulhaus kostete ohne Turnsaal und ohne Einrichtung ca. 23 Millionen Schilling (= ca. 1,67 Mio €!).

Da noch kein Turnsaal vorhanden war, wurde der Turnunterricht in der VS-Ramsau und im Mehrzweckraum der RAIBA-Hippach abgehalten.

In der Osterwoche 1990 konnte endlich mit dem Bau der Turnhalle begonnen werden. Seit ihrer Fertigstellung wird sie nicht nur von den Schülern, sondern auch von der Erwachsenenschule Hippach und den örtlichen Vereinen viel genützt. Schüler, Lehrer und Schulerhalter setzen sich dafür ein, dass sich die Hauptschule  heute noch in einem sehr guten Zustand befindet.

Schulerhalter sind die Gemeinden Schwendau, Hippach und Ramsau, die im Gemeindeverband Hauptschule Hippach zusammengeschlossen sind.

Die Gemeinde Hainzenberg beteiligt sich nach Schüleranzahl an den Erhaltungskosten der Schule.

Die Bilder stammen aus der Schulchronik, die von OSR Dir. Lehner Kurt verfasst wurde.

Feierliche Eröffnung 1985
Feierliche Eröffnung 1985
Rohbau 1984
Rohbau 1984
Direktor OSR Konrad Lehner
Direktor OSR Konrad Lehner
OSR Fankhauser Johann
Direktor OSR Fankhauser Johann